Carbon X: Die Frischzellenkur für den Motor
Montag, 3. April 2017

Das innovative PRO-TEC-Reinigungssystem Carbon X entfernt ohne aufwendige Demontagearbeiten am Zylinderkopf schädliche Ablagerungen sowie hartnäckige Verkokungen im gesamten Brennraum – von den Ein- bzw. Auslassventilen über den Kolbenboden bis zum Feuersteg.

Wenn man Werkstattbesitzer fragt, was ihrer Meinung nach dem durchschnittlichen Fahrzeughalter beim Fahren am wichtigsten ist, würden sie mit ziemlicher Sicherheit die folgenden Punkte benennen:

  • Ein ruhiger Motorlauf
  • Konstante Leistung
  • Möglichst geringer Kraftstoffverbrauch
  • Niedrige Emissionswerte

Betriebsbedingte Ablagerungen und hartnäckige Verkokungen, die sich früher oder später in jedem Motor bilden (insbesondere im Brennraum), sorgen jedoch dafür, dass sich die Performance des Fahrzeugs in diesen Punkten mit zunehmendem Alter verschlechtert.

Hochtechnologie in bewährter PRO-TEC-Qualität

Zur einfachen Entfernung dieser hartnäckigen und schwer erreichbaren Verschmutzungen, die die Kompression und die Verbrennung verschlechtern, wurde von PRO-TEC eine hocheffektive Systemlösung mit einer einzigartigen chemischen Formulierung entwickelt: Carbon X! Das zweikomponentige Reinigungssystem wirkt punktgenau und benötigt keine Demontage des Zylinderkopfes. Es beseitigt alle Verschmutzungen im Zylinderkopfbereich von Diesel- und Benzinmotoren, insbesondere an den Ein- und Auslassventilen, den Kolbenböden und Feuerstegen. Die hohe Effektivität verdankt Carbon X der Kombination aus einer speziellen chemischen Formel und einer langen, gezielten Einwirkzeit bei stehendem Motor.

Zwei Schritte für das perfekte Reinigungsergebnis – die Anwendung von Carbon X

Die Komponenten von Carbon X kommen nacheinander zum Einsatz. Zuerst wird Komponente K1, ein extrem wirksamer Reinigungsschaum, durch eine Zündkerzen- oder Einspritzdüsenöffnung in den Brennraum eingesprüht. Das Produkt verteilt sich dort selbstständig von den Ventilen bis zum Feuersteg und löst alle Ablagerungen tiefenwirksam. Im zweiten Schritt der Anwendung von Carbon X wird Komponente K2 genutzt, um den Schaum zu verflüssigen und die gelösten Verschmutzungen in einer Emulsion zu binden. Mithilfe des Carbon X Extractors lässt sich diese ganz einfach absaugen und anschließend entsorgen. Im Motor verbleibende minimale Restmengen von Carbon X verhalten sich aufgrund ihrer hochwirksamen Schmierkomponenten neutral. Sie schützen vor Verschleiß, wirken nicht korrosiv und sind verträglich mit allen Oberflächen im Brennraum.